Allgemein,  Urlaub

Andalusien Tag 2

Guten Morgen, Granada! Der Ausblick aus dem Apartment direkt auf die Kathedrale ist schon mal vielversprechend, ein Café für’s Frühstück ist um die Ecke und der Markt keine 5 Minuten entfernt. Grundversorgung gesichert, es kann los gehen! 🙂

Unsere erste Stadtwanderung führt uns ins Viertel Albaicín. Dieses Viertel liegt auf einem Hügel, an dessen Fuß der Río Darro fließt. Auf der anderen Seite des Flusses thront die Alhambra, die schneebedeckten Gipfel der Sierra Nevada im Hintergrund. Ein wunderschönes Bild. Hier ein paar Eindrücke vom „Aufstieg“.

Schöne Aussichtspunkte in Albaicín gibt es viele, z.B. um den Plaza San Nicolás und die Moschee „Mezquita Mayor“ mit ihrem sehr netten Garten.

Gewitter bedingt legten wir ein kleines Päuschen ein, bevor wir uns aufmachten zu köstlichen Tapas, Bier und Vermú aus dem Fass!

Wir sind ja Fans geworden vom Wermut, und nicht nur weil er wieder „in“ ist, wie El País erklärt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: